Aktiv im Vinschgau

Kultur und Brauchtum

Direkt vor unserer Haustür liegt das ruhige, familienfreundliche Skigebiet Watles. Mit dem Gratis-Skibus fahren Sie im Winter bis zur Talstation.

Dort können Sie skifahren, snowboarden, rodeln oder einfach nur Sonne und frische Luft tanken, währnd die Kleinsten im Skikindergarten bestens betreut werden.

Skitourengeher und Schneeschuhwander sind im Obervinschgau stets willkommen und finden u.A. im Skigebiet Watles alternative Aufstiegsrouten.
Der Watles ist eines der fünf Skigebiete der Skiarena Vinschgau.

Die Skiarena Vinschgau umfasst 39 Aufstiegsanlagen und insgesammt 133 Pistenkilometer.

Ins Bergdorf Schlinig fährt ebenfalls ein Gratis-Bus zu den Langlaufloipen.
Dort können sie abseits von Lärm und Autos zu Fuß, auf Langlaufskiern oder mit der Rodel die Ruhe eines herrlichen alpinen Hochtales genießen.

Der Obervinschgau ist ein großartiges Wandergebiet. Es reicht von sanften Wanderungen an den Waalwegen bis zu Wandertouren im Hochgebirge. Belohnt wird man mit einem großartigen Panoramablick auf die Bergwelt.

Wandertipps für den Obervinschgau finden Sie hier.

Der Vinschgau ist bekannt für seine Fahrradwege: Der bekannteste Fahrradweg führt vom Reschenpass, entlang der Etsch bis nach Meran. An der Via Claudia Augusta erleben Sie Natur und Kultur des Vinschgaus hautnah.
Auch Mountainbiker, Rennradfahrer und Freerider finden in der Umgebung das passende Angebot.

Der Vinschgau wird auch als Kulturregion Südtirols bezeichnet. Die sogenannte „Alpine Straße der Romanik“ zieht sich mitten durchs Tal und besticht durch einmalige historische Zeugnisse aus der Früh- und Hochromanik. Der Vinschgau ist gemeinsam mit dem benachbarten Engadiner Val Müstair Heimat einiger der ältesten noch existierenden Kirchen und Fresken Kontinentaleuropas.

St. Benedikt, St. Veit und St. Prokulus zeugen von der historisch wenig beleuchteten Epoche vor und nach den Karolingern. Hier führt die Route entlang der antiken Via Claudia Augusta vom Benediktinerkloster Marienberg oberhalb Burgeis bis nach St. Benedikt in Mals, St. Johann in Prad am Stilfserjoch und St. Veit am mystischen Tartscher Bühel.

Hier können Sie mehr über die Traditionen im Vinschgau erfahren.

Die Alpine Straße der Romanik führt auch ins mittelalterliche Glurns, nach Laas, sowie Kortsch bei Schlanders und Schloss Kastelbell sowie zur präkarolingischen St. Prokulus Kirche in Naturns. Neben diesen Sehenswürdigkeiten gibt es auch viele kreative Köpfe im Tal. International bekannt wurden der Maler wie Karl Plattner, Paul Flora und der Autor Luis Stefan Stecher mit seinen „Korrnrliadrn“. Ihre künstlerischen Botschaften spiegeln die archaisch-authentische Vinschger Seele wieder, die auch bei unzähligen Festen und Brauchtümern heute noch von den Vinschgern gelebt werden. Nikolaus- und Krampusumzüge gibt es in jedem Dorf, der Winter wird mit feurigen Scheiben verabschiedet, der Frühling mit Faschings- und Fruchtbarkeitsbräuche eingeläutet, im Sommer sind es vor allem die kirchlichen und historischen Feste, welche die Traditionen hochhalten.

FERIENHOF FELDERER BURGEIS 21 | I-39024 BURGEIS   | +39 0474 831563 | ferienhof.felderer@rolmail.net

Impressum | Datenschutz | Mw.-St. 02651240216

FERIENHOF FELDERER BURGEIS 21 | I-39024 BURGEIS   | +39 0474 831563 | ferienhof.felderer@rolmail.net

Impressum | Datenschutz | Mw.-St. 02651240216